Aufsichtspflicht im Jugendzentrum

Das Jugendzentrum P-Dorf ist ein sogenannter offener Treff. Offener Treff bedeutet, das Jugendzentrum ist geöffnet und jede/r kann kommen und gehen wann er/sie möchte ohne sich an- oder abzumelden. Die Besucher*innen können frei wählen womit sie sich beschäftigen möchten. Es wird von Seiten des Jugendzentrums nichts vorgegeben oder jemand zu etwas verpflichtet.
Es besteht keine Aufsichtspflicht in den Fällen des sog. „offenen Betriebes“ in Jugendzentren. Hier bedingt schon die Art des Angebotes ein ständiges Kommen und Gehen der Besucher, ohne dass die anwesenden Pädagogen immer genau wissen, welche/r Minderjährige gerade anwesend ist und mit was er/sie sich beschäftigt.
Bringen Eltern ihre Kinder zu offenen Angeboten, Kursen oder Veranstaltungen, wird damit nicht automatisch die Aufsichtspflicht übertragen.

Kinder/ Jugendliche dürfen selbständig entscheiden, ob sie an einem Angebot teilnehmen möchten oder vor Ablauf der Angebotszeit die Räumlichkeiten verlassen.

Eltern, die dieses nicht wünschen, werden gebeten, mit ihren Kindern eindeutige Absprachen zum Aufenthalt im Jugendzentrum zu treffen bzw. in der Einrichtung auf ihre Kinder zu warten.

Während der Öffnungszeiten stehen den Besucher*innen Mitarbeiter*innen jederzeit als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.